Zurück
Vor 63 Jahren

Neues Eintracht-Lied

11.02.1956

Fasching_pfaff_2_56_full_width

Am 11. Februar 1956 gibt es ein "Buntes Fußball-Fastnachts-Treiben" bei Alfred Pfaff in der Kneipe in Praunheim. Ein Eintracht-Lied feiert Premiere, das auf die Melodie von "Heile, heile, Gänsche" gesungen wird: "Du, Eintracht, unser ganzer Stolz, Hast manchen Sturm erlebt. Du bist geschnitzt aus gutem Holz, Dein Geist Dich höher hebt. Und wenn das Herz in Flammen steht, Vor lauter Freud und Glück, Dann bricht, wenn`s Glück vondannen geht, Vom Herzen oft ein Stück. Dann denkt und werdet nicht gleich bang, Ans Lied, das einst die Mutter sang: Heile, heile Gänsche... Wenn mal ein Spiel verloren geht, Dann zeigt sich euer Geist. Wenn man mit bösen Zungen schmäht, Ihr diesen Geist beweist. Bedenket, daß in dieser Welt, Wird vieles Gift verspritzt. Es dünkt sich mancher als ein Held, der auf Tribünen sitzt. Auch dieses wir es einst verwehn. Du, Eintracht, wirst nicht untergehn. Heile, heile, Gänsche..."


Zurück