Zurück
Vor 66 Jahren

Das Wunder von Bern

04.07.1954

Weltmeister_full_width

Deutschland wird Weltmeister am 4. Juli 1954. Alfred Pfaff gehört zum Weltmeister-Kader, der stellvertretende Vorsitzende der Eintracht, Christian Kiefer, ist zum Endspiel in Bern live vor Ort. In den Vereins-Nachrichten berichtet er, dass er nur "auf nochmaliges Zureden meiner Frau" die Fahrt doch noch unternommen habe. "Nach dem Spiel bin ich mit Dr. Bauwens, nachdem wir einige Sperrketten der Schweizer Polizei und des Militärs durchbrochen hatten, in die Umkleidekabine der Mannschaft gegangen. Die hier herrschende Freude kann man nicht beschreiben, denn jeder umarmte den anderen, man umarmte uns und wir umarmten andere. Der Pokal und die Plaketten ging die Runde und der Fußball, mit dem gespielt wurde, wurde mit Namen versehen. So herrschte allgemein große Freude, wie man sie oft nur bei Südländern antrifft. Im Namen der Frankfurter Sportgemeinde Eintracht habe ich dann als erster Vereinsgratulant die herzlichsten Glückwünsche überbracht."


Zurück