Zurück
Vor 17 Jahren

Adi Adelmann (nicht) auf der Trainerbank

15.11.2002

Eine schöne Aktion hatten sich die Verantwortlichen von Union Berlin ausgedacht, man versteigerte vor dem Gastspiel der Eintracht einen Platz auf der Trainerbank von Union. So etwas lassen sich Eintrachtler nicht zweimal sagen, und so wurde der Platz für etwas mehr als 2.000 Euro ersteigert. Platz nehmen sollte kein geringerer als Manfred "Adi" Adelmann. Das wurde den Verantwortlichen der DFL dann zu heiß. Kurzerhand wurde ein Bankverbot für Adi ausgesprochen. Dafür begrüßte er die Gäste des Spiels mit wunderschönem Oben-Ohne-Portrait auf der Stadionzeitung. Und er sollte die Mannschaftsaufstellung verlesen. Da war unser Adi aber schon etwas angeschlagen, wir glauben uns zu erinnern, dass er nur bis zur Nummer 4 kam und danach noch einstige Helden feierte. Danach verschwand er im Nebel von Berlin, die Eintracht spielte 1:1.  


Zurück